Tag Archives: Flohmarkt

<3 Berlin <3 Mauerpark <3 Lange Wochenenden

Hallo, Hallo, Hallo!

Es gibt viel zu viel zu erzählen, ich war mal wieder in Berlin und hatte ein großartiges Wochenende mit großartigen Menschen, die ich eine Zeit lang nicht gesehen habe :)

(mit Veronica (Mitte) und ihrer Schwester Angelika vorm Brunnen am Alex—>V. kenn ich noch von meinem Trip nach Prag, um dort die Beatsteaks zu sehen )

Vor allem 5 Männer im guten Alter haben mir zwei Abende kräftig versüßt, die Beatsteaks. Ich kann nur sagen: großartig! Show wie Lieder wie alles drumherum ;) Mehr nicht, wobei mein Lieblingszitat von Samstag Abend: “Leute, träumt groß! Wir sind der beste Beweis dafür, dass Träume in Erfüllung gehen können!” :´)

Ich war bei beiden Konzerten, jaja, ich krieg nie genug (wie auch das Intro beim zweiten Konzert vermuten ließ- Depeche Mode)… :D Aber es HAT SICH AUCH SOWAS VON GELOHNT!!!! Der Radiosender Fritz war auch da und hatte so einen lustigen Fototruck dabei, den Lu, Anja und ich ausgenutzt haben mit hübschen Fotos:

Am Tag drauf war Sonntag… Und wer mich kennt, weiß, was ich Sonntags in Berlin mache: Mauerparken.

Erst sind Michi und ich Frühstücken gegangen (Cafe Morgenrot in der Kastanienalle) und ich kann nur sagen: Alter Verwalter, was n Hammerleckeres und günstiges (Preis zwischen 5 und 9 Euro) Buffett, und das beste: Vegetarisch und Vegan! Ich musste zum ersten Mal in meinem Leben an einem Buffett nicht darauf achten, ob Fleisch oder Fisch irendwo enthalten waren. Mein Highlight war das vegane Rührei (die krassgelbe Farbe schreckt mich zwar immer noch etwas ab, aber egal) und einfach die Brotaufstriche :)

So und nun Mauerpark:

(die meisten Fotos hab ich aus der Hüfte geschossen, damit die Händler nicht oder kaum merken, dass ich knipse- was zum Teil dort unterbunden wird)

eine Art Straßenkünstlerin im Mauerpark

Der bärtige Mann überraschte mit der deutschen Version von “My Way” von Old Blue Eyes und haute alle vom Hocker, mal wieder ein Beispiel dafür, dass nicht das Äußere zählt!

n Kerl mit nem My Little Pony Tattoo… sehr interessant…oO

Lu <3

Michaela und ich

Ich hasse es zugeben zu müssen, aber ich vermisse Berlin doch wieder ein bisschen, ich komme einfach nicht von dieser Stadt los, immerhin war sie es, die mich damals veranlasste, diesen Blog ins Leben zu rufen :)

“Und ich weiß, ob ich will oder nicht, dass ich dich zum Atmen brauch.”

<3

2 Comments

Filed under malin in berlin, music, on the road

Fette Beute

Meine Leidenschaft für Flohmärkte konnte man bereits in vergangenen Blog Einträgen bemerken.

Heute war es wieder soweit, diesmal in der Kleinstadt Gifhorn (ja, wie die Bilddatei), knapp 30 Kilometer nördlich von Braunschweig. Der Flohmarkt erstreckte sich über die gesamte Innenstadt und war ganz nett, nicht so coole Sachen wie bei Harz und Heide oder dem Mauerpark, aber ein paar süße Sachen konnte ich doch abgreifen.


6 3??? Kassetten (1-5 und 113), ein Teeregal und diesen coolen Koffer ;)


Taddaah: In dem “coolen” Koffer ist eine Schreibmaschine :) (5Euro)


beste Taste :) Automatic

Und dazu konnte ich noch einen Punkt auf meiner To-Do Jahresliste abarbeiten: Eine mir unbekannte Stadt besuchen… Gifhorn :)


Einhorn Armee


Hier ist der Eingang zum Internationalen Mühlenmuseum… Ich liebe Mühlen… Allerdings war dein Eintritt mit 9 Euro für Erwachsene uns zu teuer und wir konnten nicht in den Park rein.

1 Comment

Filed under on the road, photographs, to- do lists

Die spontansten Sachen der Welt

“Hallo MJ. Was machst du gerade?”
“Ich fahre grad mit dem rad nach Rüsselsheim. Gleich sit doch Sendung.”
“Achso, weil T., L. und ich wollten heute nach Augsburg fahren zu nem Kanmantu Konzert. Willst du mit?”
“Wie schnell muss ich m entscheiden?”
“5 Sekunden!”
“Alles klar, bin dabei, ich dreh grad mal um, dann könnt ihr mich bald abholen”

Wir fuhren also Samstag Mittag los nach Augsburg und fuhren Sonntag Morgen wieder zurück, was n Trip :D Das war vor etwa 5 Jahren.

Wir befinden uns in der Gegenwart, ca. ein Monat her. Ich bekomme Besuch von zwei ganz tollen Mädels, wir sind auf dem Flohmarkt,

Essen und trinken bei mir, bekommen eine kostenlose Stadtführung

von einer Professionellen (Stadtführerin versteht sich) und laufen und kaufen und laufen.

Am Abend als ich die beiden ans Gleis bringe Richtung Berlin.
“Ach, ich hätte schon Lust, jetzt mit euch mitzufahren.”
“Ja mach doch. Du hast doch keine Verpflichtungen.”
“Ach ich weiß nich… Wann fährt der Zug?”
“In drei Minuten! Musst du dir halt überlegen, heute kannst du noch kostenlos mit uns fahren, wie du morgen zurückkommst musst du dann schauen…”
“… Ok, ich komme mit!”


unsere Nagellacke waren perfekt auf unsere Gegenseitige Kleidung abgestimmt :P

Wir hatten eine Zugfahrt, die regulär 3 Stunden geht von weit über 4, weil das Triebwerk des zuges meinte, nicht mehr funktionieren zu müssen, so waren wir ein wenig in Magdeburg und wurden irgendwann mit “Guten Morgen” über Lautsprecher begrüßt :D (Bilder mussten leider zensiert werden)

Lu mit ihrem Sonntagsoutfit

endlich nach gefühlten 10 Mal Potsdam endlich(!!!) in scheiß Sans Souci ;)

Sans Souci heißt ohne Sorgen und genau das war das Motto der zwei Tage.

Ich liebe Spontantrips :)

Alle Bilder sind übrigens von Lu!

1 Comment

Filed under on the road