Tag Archives: Death Cab for Cutie

NY Day 21: 3rd of September 2011

All my bags are packed, I am so not ready to go.

Yes I look pretty unpretty… I simply can’t hide my feelings :(

I was very lucky, Trini’s plane would take off only 10 minutes earlier than mine, so we spent the last hours together!

And spending the rest of our money on food :D

Smiling but not really happy…

Thank you for watching and reading but of all: Thanks, New York!

I always wanted to go to New York and what was happening to me? I finally, after 10 years, I went there, and it was one of the best times in my life!

I miss this city so much, I even dream a lot about New York still.

Thank you for showing me so many sides of you, you can really say “I am not a box, I don’t have only 4 sides”

It’s pretty hard to write these last words to you, maybe it sounds naive but I really like you :)

When I went to the airport I listened to my music again, and I wrote down the first 10 songs, just like when I was in Frankfurt… But I can’t find the list. I know I listened to Johnny Cash again, to John Lennon and to Charlie Winston’s song “Soundtrack to Falling in love”(which in deed is an awesome song, you should listen to it) (and sure there was also a DCFC song)

When I entered my plane I suddenly started crying so hard I couldn’t calm myself down… I really didn’t want to go, but I had to…

But I will return.

I promise.

When I first saw this girl I thought it was me :D The same hairdo and the same sadness after leaving the Big Apple.

 

Advertisements

Leave a comment

Filed under new york, on the road

30: Olafur Arnalds~ Marching Bands of Manhatten

Actually this song is by the very great (and of course one of my favorites) Death Cab For Cutie, but I also like this version (It is instrumental), and Olafurs way of talking is kind of funny, If you ever get the opportunity seeing him and his little orchestra live, do so!

Leave a comment

Filed under new york

22-September 2007: How To Make A Quilt Out Of Americans

Den Wunsch, eine Patchworkdecke, Tagesdecke oder gar einen Quilt zu machen, habe ich seit dem Film “Stepmom” mit Susan Surandon, Julia Roberts und Ed Harris. Susan macht gegen Ende des Films ihren Kindern wunderschöne Weihnachtsgeschenke, indem sie Anna einen riesigen Quilt mit Kinderfotos und Kinderkleidstoffen und Ben einen Zauberumhang näht. Diese Arbeiten haben mich so fasziniert, dass ich das auch unbedingt machen wollte.

Nur was für ein Motiv und wie macht man Quilts??? Keine Ahnung?? Genau!

Hab mir also diese Woche mal ein Buch gekauft… mit Mustern, Tipps und Tricks… Die Stoffe sind ja eh individuell einsetzbar, die anordnungen der streifen und kreise und so ist halt immer anders… heoretisch kann man auch selbst einen block errichten… egal.

Ich hab mir jedenfalls schon vor einiger Zeit vorgenommen, einen Quilt mit CD Covers zu machen… oder so ähnlich. Meine Entscheidung ist nun auf Death Cab For Cutie gefallen. Erst wollte ich eigtl. von allen Alben die ich liebe die Covers nehmen, hab mich aber nun dagegen entschieden und mach einen DCFC Quilt… Wie der letztendlich aussehen wird weiß ich noch nicht, ich weiß nur, dass auf jeden Fall das Transatlanticism Cover draufkommt… ob noch mehr wird sich dann später herausstellen… Ich freue mich jedenfalls auf diese Arbeit und ich bin gespannt, wieviele Jahre ich daran sitzen werde :P

PACE!

Leave a comment

Filed under stranger than fiction