Tag Archives: Beatsteaks

Project 52-12 #2 “Rubbish”

2nd round of project 52, this time the weekly topic is rubbish, garbage whatever the trash is :) I took my DSLR outside for a walk through my, still, new town to find the perfect shot. And I did.

When I walked direction town theatre I found a trash can with a painting on it (actually almost every puplic trash can is painted). The Painting shows a tour poster of one of my favorite bands, the Beatsteaks. It’s their tour poster from their winter tour with a hot air balloon on it, I love hot air balloons in deed!

Here you go, have a nice sunday!

Advertisements

Leave a comment

Filed under photographs

<3 Berlin <3 Mauerpark <3 Lange Wochenenden

Hallo, Hallo, Hallo!

Es gibt viel zu viel zu erzählen, ich war mal wieder in Berlin und hatte ein großartiges Wochenende mit großartigen Menschen, die ich eine Zeit lang nicht gesehen habe :)

(mit Veronica (Mitte) und ihrer Schwester Angelika vorm Brunnen am Alex—>V. kenn ich noch von meinem Trip nach Prag, um dort die Beatsteaks zu sehen )

Vor allem 5 Männer im guten Alter haben mir zwei Abende kräftig versüßt, die Beatsteaks. Ich kann nur sagen: großartig! Show wie Lieder wie alles drumherum ;) Mehr nicht, wobei mein Lieblingszitat von Samstag Abend: “Leute, träumt groß! Wir sind der beste Beweis dafür, dass Träume in Erfüllung gehen können!” :´)

Ich war bei beiden Konzerten, jaja, ich krieg nie genug (wie auch das Intro beim zweiten Konzert vermuten ließ- Depeche Mode)… :D Aber es HAT SICH AUCH SOWAS VON GELOHNT!!!! Der Radiosender Fritz war auch da und hatte so einen lustigen Fototruck dabei, den Lu, Anja und ich ausgenutzt haben mit hübschen Fotos:

Am Tag drauf war Sonntag… Und wer mich kennt, weiß, was ich Sonntags in Berlin mache: Mauerparken.

Erst sind Michi und ich Frühstücken gegangen (Cafe Morgenrot in der Kastanienalle) und ich kann nur sagen: Alter Verwalter, was n Hammerleckeres und günstiges (Preis zwischen 5 und 9 Euro) Buffett, und das beste: Vegetarisch und Vegan! Ich musste zum ersten Mal in meinem Leben an einem Buffett nicht darauf achten, ob Fleisch oder Fisch irendwo enthalten waren. Mein Highlight war das vegane Rührei (die krassgelbe Farbe schreckt mich zwar immer noch etwas ab, aber egal) und einfach die Brotaufstriche :)

So und nun Mauerpark:

(die meisten Fotos hab ich aus der Hüfte geschossen, damit die Händler nicht oder kaum merken, dass ich knipse- was zum Teil dort unterbunden wird)

eine Art Straßenkünstlerin im Mauerpark

Der bärtige Mann überraschte mit der deutschen Version von “My Way” von Old Blue Eyes und haute alle vom Hocker, mal wieder ein Beispiel dafür, dass nicht das Äußere zählt!

n Kerl mit nem My Little Pony Tattoo… sehr interessant…oO

Lu <3

Michaela und ich

Ich hasse es zugeben zu müssen, aber ich vermisse Berlin doch wieder ein bisschen, ich komme einfach nicht von dieser Stadt los, immerhin war sie es, die mich damals veranlasste, diesen Blog ins Leben zu rufen :)

“Und ich weiß, ob ich will oder nicht, dass ich dich zum Atmen brauch.”

<3

2 Comments

Filed under malin in berlin, music, on the road

17-June-2010: Prague, I <3 You!

Dies wird mein kleines Reisetagebuch für Prag :)
Ich hatte 3 tolle Tage voller Action, Spannung und Überraschung und kann denjenigen die Goldene Stadt empfehlen, die sich nicht scheuen, dauernd herumzulaufen (und leider dauernd Touristen ausgesetzt werden…)

Flug und Ankunft:
Mein Flug mit der irischen Fluggesellschaft verlief super, ohne extra aufgegebenes Gepäck ist man auch superschnell aus dem Flughafen, nehme bitte Bus Nummer 119 bis Dejvicka und fährt ab da mit Metro A in die Stadt, dorthin wo man halt hinmuss… Ich stieg einmal um, bei Mustko (direkt in der Innenstadt bei New Yorker) und fuhr weiter bis Karlovo namesti und verlief mich zum ersten und nicht zum letzten Mal in Prag… Dauernd nach der Straße fragend kam ich endlich im Chili Hostel an… Super günstige Unterkunft (ab 6 euro die Nacht), dafür geht es aber auch viele Treppen hoch(!!!) und die Betten sind nicht das wahre… naja, schlafen konnte ich irgendwie schon.
My flight with the irish flightcompany was very good and without any extra baggage you are very fast out of the airport, take bus line 119 to Dejvicka, take Metro A to the city where you have to go to finally… I had to change once at Mustko (dircetly to New Yorker Store in the City) and left Metro at Karlovo Namesti and got lost for the first and not last time in Prague… Aksing again and again for the street where Chili Hostel was I finally found it… Super Cheap (6 Euro per night), you have to walk many steps up (!!!) and the beds… I think there are not made for sleeping but for sitting or so… But I was tough and I made my way to dreamland.

Tag 1:

look at the two clocks!!!

astronomical clock on old town square

First advice when I went over the bridge


Tag 2:

Tag 3:

FINISH… words will foloww tomorrow, i promise!!!

4 Comments

Filed under on the road