27-März 2010: Macht es nicht selbst

Vielen Dank, Dirk ;)

“Wer zu viel selber macht
Wird schließlich dumm
Ausgenommen Selbstbefriedigung”

Hier folgt nun ein kleines Tutorial wie man einen Reißverschluss “nahtverdeckt” einnäht.

1. Es gibt verschiedene Arten von Reißverchlüsse:
a) der normale, nichtteilbare
b) der nahtverdeckte, nichtteilbar
c) der normale, teilbar- oneway
d) der normale, teilbar- 2way

(es gibt bestimmt noch mehrere arten, aber die kenne ich dann wohl nicht :D )

Ich kümmere mich hier um die ersten beiden, die man in Hosen, Röcke und Kleider gerne einnäht. Ich persönlich bevorzuge die normalen RVs, weil ich die von außen nochmal absteppe, sodass der Stoff auf jeden Fall die RV-Zähnchen (oder auch Raupen) verdeckt, dann sieht man allerdings eine Naht. Nimmt man den nahtverdeckten RV, sieht man, wenn man ihn richtig einnäht, garantiert keine Zähnchen und die Stoffe treffen genau aufeinander, allerdings ist die Methode ein wenig schwieriger, aber mit ein wenig Übung geht auch dies ;)

So. Fangen wir an:

Wir haben also eine Naht, die wir mit einem RV schließen wollen… Am einfachsten macht man es sich, wenn man die RV Strecke mit großem Stich vornäht, auseinanderbügelt und wieder auftrennt. So hat man eine klar erkennbare Bruchlinie, die zur Orientierung dient.

links Naht die “fest” bleibt, rechts Strecke zum umbügeln (hab ich jetzt nicht gemacht), aber wichtig zur Orientierung!

Der Stoffbruch wird genau in die Mitte des gechlossenen(!!!) RVs oder ein wenig drüber hinaus gesteckt, der RV liegt mit dem Schiffchen nach oben

Da anders der RV nur aufgesteppt würde, werden nun die Nadeln umgesteckt, man hält den Stoff einfach fest, nimmt eine Nadel heraus und steckt sie auf der RV Seite nun fest, knapp neben den Zähnchen, zur Kontrolle: schauen, ob die Nadeln im Bruch oder knapp daneben sind! Sollte regelmäßig sein

zum einfacheren Nähen steckt man immer(!) die Nadeln im rechten Winkel zur Naht, bei langsamer Geschwindigkeit kann die Nadel einfach drüber nähen, ohne zu brechen

so näht man nun (aber mit anderer Stecknadelstellung!!!) den RV entlang

Da man um den Schieber (oder auch Schiffchen) nicht vorbeinähen kann, oder nur schwierig, gebe ich als Tipp: an dieser Stelle verriegeln!

verriegeln

… und Faden abschneiden

der Schieber wird nun geöffnet und am Nahtende vorbeigeführt, sodass man nun dort nähen kann

in der alten Naht weiternähen bis zum Ende, verriegeln (verriegeln am Anfang ist nicht nötig, wenn man 3-4 Stiche in der alten Naht beginnt)

zur Kontrolle: (Kontrolle bei RVs ist immer wichtig und ärgerlich, wenn mans nicht gemacht hat und er nicht funktioniert!) Schieber die gesamte Strecke auf und ab ziehen, ob er ohne haken funktioniert!

Die zweite Seite des RVs geht genauso, ihr solltet darauf achten, ah, das hatte ich nicht gesagt, von unten nach oben den RV einzunähen, hier genauso :)
So ist die Gefahr gleich Null, dass eine Falte entsteht. Ebenso wie bei der ersten Seite, sollte der RV im geschlossenen Zustand eingenäht werden bis zu dem Punkt des Schiebers, der Transport ist einfacher im geschlossenen Zustand.

Noch Fragen???

In der aktuellen Ausgabe des DIY Magazins “Cut” gab es auch eine schöne Anleitung zum Thema Nahtverdeckter Reißverschluss ;) vielleicht ist es dort noch einfacher beschrieben: http://www.cut-magazine.com

Viel Erfolg!!! Zeigt her eure Erfolge!!!

Advertisements

1 Comment

Filed under sewing & co

One response to “27-März 2010: Macht es nicht selbst

  1. Lu

    Super super super!!!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s