27-September 2008: The Real Sky

Kennt ihr das auch?
Nach kleinen Konzerten und Lesungen und tollen Veranstaltungen seid ihr besonders kreativ oder mitteilungsbedürftig? So geht es mir gerade.

War auf einer Lesung, Montag auf einem kleinen Konzert, weshalb ich aber schreiben möche, ist der Mittelaltermarkt, auf dem ich heute war.

Ich möchte jetzt nicht den Markt beschreiben, ich glaube, jeder kann sich was darunter vorstellen.

Vielmehr beschäftigt mich die Rückfahrt… Johanna und ich sitzen auf den Rücksitzen des Autos ihrer Eltern und sie sagt plötzlich, fast meine Gedanken aussprechend “Ich finde die Rückfahrt von Mittelaltermärkten schon irgendwie traurig. Nicht, dass ich jetzt nicht kaputt und ershcöpft bin, aber ich bin schon traurig, dass es schon wieder vorbei ist. War doch so schön…”

Ja, ich nicke und gebe meinen Kommentar ab.

Menschen auf Mittelaltermärkten sind tausend Mal toleranter und netter als im wahren Leben. Nur, warum?

Wahrscheinlich, und es ist sehr wahrscheinlich, weil man auf diesen Märkten in Rollen schlüpft, die man spielt… Man spielt ein Bauernmädchen, das die Welt retten will, eine edle Dame, einen Ritter, der junge Damen retten und deren Herzen gewinnen versucht, oder auch Grafen.
Man sucht die Gegend ab nach geheimen Verstecken (wunderbar auf Burgen), tanzt zu schöner Musik und unterhält sich mit jedem, einfach jedem, total offen.

In Rollen versteckt, kann man seine Meinung offenkundiger preisgeben, als im richtigen Leben, denn “man spielt ja nur eine Rolle” und “meint es gar nicht so ernst”… obwohl es todernst gemeint ist, in Wirklichkeit… was aber keiner Zugeben würde.

Lautes Geschrei, getanze, geflirte auf den Märkten. Man trinkt mit Wikingern, obwohl man nicht ihnen angehört… aber lieber mit ihnen trinken, als zum Feind werden.

Letztendlich spielen wir immer eine Rolle, selbst in der Realität, was aber keine zuzugeben vermag… Jeder sei erselbst… Ja klar…

denkt mal drüber nach…

Advertisements

2 Comments

Filed under stranger than fiction

2 responses to “27-September 2008: The Real Sky

  1. BlackBull

    Jeder spielt sich im wahren Leben nur etwas vor. Die Natur hat es nicht so vorgesehen, dass wir so leben wie heute. Wir haben uns eine schöne kleine Welt aufgebaut, in der wir uns und unsere Instinkte unterdrücken. Wer denk, er sei frei, belügt sich selbst.

    gruß

  2. Ich möchte auch so ein Wikinger sein. Wie bei Häger. Sven Glückspilz könnte doch passen, oder? ;)

    Eine Rolle spielen wir ja immer. Sogar mehrere, je nach Situation, manche auch parallel. Trotzdem schlüpft man auch gern mal in Rollen. Vielleicht lieber, als man versucht, sich auf die wirklichen Rollen zu konzentrieren. Ich glaube, darauf kommt es letztlich an. Seine richtigen Rollen zu leben und ab und zu trotzdem, zum Spaß und Genießen, in andere Rollen zu schlüpfen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s