26-März-2007:Alles Auf Anfang

So lautet nicht nur die erste Folge der Gilmore Girls, sondern genauso fühle ich mich auch. Ein Anfang bringt etwas neues, etwas tolles, möglicherweise auch den Frühling :) Jetzt, mit Ash im Hintergrund, kann der Frühling wirklich kommen und ich würde gerne Barfuß laufen… vielleicht zieh ich es mal durch, so wie Lavinia und Meike, und laufe den ganzen Sommer über Barfuß, selbst wenn der Asphalt dir die Haut vom Leib brennt!

So, mein Anfang heute Morgen also: Ich Frühstücke und Esse zu Abend ja in dem im Kloster integrierten Behindertenheim mit. Das Essen könnte etwas besser sein… das Brot z.B. nicht nur weiß :) Naja, sonst ist es ok, ist ja auch noch Fastenzeit, nicht?Um ca. viertel vor Acht bin ich dann in die Werkstatt gegangen… der Nähraum ist sehr groß und hell, was mir ja sehr wichtig ist (Also das mit der Helligkeit).
Melanie (Frau Beck… ich soll sie JA NICHT siezien) gab mir zu Anfang direkt ein paar Blätter Papier, wo Nahtmuster draufgedruckt waren, die ich mit der Nähmaschine nachsteppen sollte. Die Aufgabe war für den Anfang sehr schön und ich hab sie auch gut gemeistert… So sieht man nämlich wirklich, ob Leute nähen können oder nicht, und nicht, wenn man sie nur Nähte von Hemdenmanschetten auftrennen lässt, wie in einer Stadt namens L….. .Gut. Danach habe ich Hosen gekürzt, was mir auch ziemlich gut gelungen ist, was mich selbst wundert! Ich weiß ja auch nicht, aber es fiel mir wirklich nicht schwer.Eigentlich sind 4 Azubis in der Werkstatt, da aber zwei (3. Lehrjahr) gerade entweder im Urlaub oder in der Schule sind, sind wir nun zu 4.-5. Die anderen beiden Azubis, Veronika (Vroni, 17-1. Lehrjahr) und Bianca (ca. 18-19??? 2.Lehrjahr) sind sehr nett und ich denke, ich kann mit beiden auskommen :) Dann ist da noch die Halbtagskraft Kerstin da, die auch sehr cool drauf ist. Und mein erster Eindruck von Melanie war auch nicht verkehrt, außer, es stellt sich jetzt noch das Gegenteil in den nächsten Tagen heraus, was ich wirklich bezweifle.
Hätte so gern Internet, um das alles abzuschicken, denn so liest es doch eh keine Sau…Mhhh, vielleicht schick ich es, wenn ich zuhause bin im zweitages Rhythmus ab!!!Naja, hab viertel nach Vier aufgehört und wollt eigentlich nach Auerbach zum Schlecker, um mir eine DVD zu kaufen, was passiert ist??? Nichts, denn mein Auto springt nicht an… mein armes Auto (die 700 km am Tag waren wohl einfach too much!)… Mann, ich hoffe, ihm geht es bald wieder gut und ich kann unversehrt am Freitag nach Hause, denn ich freue mich schon sehr auf ein warmes Hessen (das hoffentlich warm bleibt) und auf mein Bett!

LG
MJ

PS: (Karfreitag) Ich hasse Feiertage wie auch Sonntage!!!! Gähn!

Advertisements

Leave a comment

Filed under lautern chiefs, sewing & co

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s